Dominique Eigenmann: Die missbrauchte Stadt, Tages-Anzeiger, 20.11.2015

 

"Die amerikanische und die kanadische Regierung warnen ihre Bürger vor einem Besuch der Stadt, man könne für Sicherheit nicht garantieren. Und selbst viele Dresdner finden, die Stadt sei unerträglich geworden. «Seit einem Jahr ist mir Dresden fremd», sagt die junge Autorin Marlen Hobrack. Das ist nicht mehr mein Dresden.» Der Satz begegnet einem immer wieder, wenn man sich in der Stadt umhört. [...]

Salome Müller: Die Hashtag-Feministinnen, Der Tages-Anzeiger, 22.07.2016

 

"Hobrack kann es zuweilen beiden Seiten nicht recht machen. Weder jenen, für die der Feminismus das Allerletzte ist, noch den meist älteren Feministinnen, die ihrer Kollegin schlicht die Erfahrung und das Wissen absprechen – und sie dadurch mundtot machen wollen. Zu jung sei sie, zu naiv."

Ei, wer bloggt denn da? Der Freitag, 09.11.2015

 

Halten Sie die Grünen für eine linke Partei?

Ja. Nein. Vielleicht (Darf ich den Telefonjoker einsetzen?).

Was ist schlimmer: Hass oder Neid?

Hass. Ohne Neid geht es nicht.

Wie sind Sie auf Ihren Nickname gekommen?

Habe in meine Geburtsurkunde geschaut.

Hätten Sie gerne einer anderen Kultur oder anderen Nation angehört? Wenn ja: welcher?

Britin. Ich wäre gerne Britin.

Was arbeiten Sie?

Studium der brotlosen Kunst (Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft).

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

Auf jeden Fall nichts Jugendfreies.

Wer oder was ist Streifzug?

Das Kundenmagazin der Berliner Verkehrsbetriebe?

Blome oder Augstein?

Augstein (ich darf hier nichts anderes sagen, oder?).

Wer von Ihren Verwandten weiß, dass Sie beim „Freitag“ bloggen?

Von der Mutter bis zum Schwippschwager alle.

Ihr Lieblingsschauspieler?

Tom Hiddleston. Nein, Benedict Cumberbatch, nein, Tom …

Ihre Lieblingsschauspielerin?

Tilda Swinton.

Möchten Sie nach Ihrem Tod noch eine Weile als Tier weiterleben? Wenn ja: als welches?

Katze (for obvious reasons).

Sind Sie Mitglied einer Partei?

Ich war mal bei der Grünen Jugend, falls das zählt.